Unser Ticket verbindet: der AVV handelt für die Menschen der Region

Bild Mann im Zug für: Der AVV handelt für die Menschen der Region

Aufgabe und Ziel des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbunds ist die optimale Erschließung des öffentlichen Nahverkehrs für alle Bürger im Verbundgebiet. Die Gesellschafter der AVV-GmbH sind die Stadt Augsburg sowie die drei Landkreise Augsburg, Aichach-Friedberg und Dillingen a.d.Donau. Zusammen mit dem Freistaat Bayern sichern sie Ihre Mobilität im Verbundraum. Seit dem Gründungsjahr 1985 wird so der Nahverkehrsraum Augsburg nachhaltig gestärkt und kontinuierlich verbessert – damit Sie gut ankommen.

Der AVV steuert und koordiniert

Zentrale Aufgabe des AVVs ist die Planung, Steuerung und Abwicklung des ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr). Darüber hinaus regelt der Gesellschaftsvertrag die Zusammenarbeit mit den beteiligten Verkehrsunternehmen und Aufgabenträgern im Nahverkehrsraum Augsburg. Ihre Vorteile als Fahrgast: einheitliche Tarife und sichere Verbindungen zwischen allen Zielen im Verbundgebiet.

Mit einem Ticket im ganzen Verbundgebiet fahren

Die Fahrt mit Bussen und Bahnen im AVV-Gebiet ist einfach, komfortabel und günstig. Sie kommen mit einem einzigen Ticket an jedes Ziel im Verbundgebiet. Dabei können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel (AVV-Regionalbusse, Regionalzüge, Stadtbusse und Straßenbahnen) zum selben Tarif benutzen, unabhängig vom jeweiligen Verkehrsunternehmen. Ein weiterer Vorteil neben dem einheitlichen Tarifsystem: die Fahrpläne der AVV-Regionalbusse, Regionalzüge und des Stadtverkehrs sind aufeinander abgestimmt. Ziel ist für Sie eine optimale Anschlusssicherung zu gewährleisten.

Im Gebiet des AVV bilden sechs Schienenstrecken das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs. An 38 Bahnhöfen und Haltepunkten steigen werktäglich rund 77.000 Fahrgäste ein und um. Die AVV-Regionalbusse bedienen rund 800 Anschlüsse pro Tag; an 24 Standorten sind Park+Ride-Anlagen mit 3.240 Pkw-Stellplätzen und 2.510 Zweiradstellplätzen vorhanden bzw. geplant.