Auf einen Blick im Bilde: so lesen Sie den Tarifzonenplan

Damit ein fairer Fahrpreis für die unterschiedlich weiten Strecken gebildet werden kann, ist das Verbundgebiet in Tarifzonen unterteilt. Jede dieser Zonen hat eine zweistellige Zonennummer, jede Haltestelle ist dabei einer Zone zugeordnet. Haltestellen auf Zonengrenzen gehören allen Zonen an, die sie berühren. Günstig für Sie: Bei einer Fahrt auf einer Zonengrenze werden die Haltestellen zu der angrenzenden Zone gezählt, die für Sie die niedrigere Preisstufe ergibt.

Ermitteln Sie Ihren Fahrpreis selbst
Der Fahrpreis richtet sich danach, wie viele aneinander grenzende Zonen bei einer Fahrt berührt werden. Bei mehrfachem Berühren innerhalb einer Fahrt werden die Zonen nur einmal gezählt. Es werden höchstens 12 Zonen/Preisstufen berechnet.

Besonderheit: Fahrten in den Zonen 10 und/oder 20 - dem neuen Innenraum: Bei Fahrten mit einem Einzelticket, einer Streifenkarte oder einem Schulklassenticket wird aus den Zonen 10 und 20 der neue Innenraum. Bei Befahren des Innenraums (Zone 10 und/oder 20) sind immer 2 Preisstufen zu entrichten.

Können zwischen Start- und Zielzone mehrere Fahrwege genutzt werden, ermitteln Sie den Fahrpreis nach der höchsten Zonenzahl Ihres gewünschten Fahrwegs. Die Tarifzonenpläne zeigen Ihnen die Geltungsbereiche im AVV, für die Sie Fahrscheine lösen können. Außerdem informieren die Pläne über alle Linien und die wichtigsten Haltestellen.

Tarifzonenplan Gesamttarifgebiet

Auf diesem Plan finden Sie die neuen Tarifzonen im AVV-Verbundraum gültig ab 1. Januar 2018. Hieraus entnehmen Sie, in welchen Tarifzonen sich die gewünschte Start- und Zielhaltestelle befindet.

Die Regionalzug- und AVV-Regionalbuslinien sind in unterschiedlichen Farben dargestellt. Parallel laufende Linien der jeweiligen Verkehrmittel sind auf dem Plan optisch zusammengefasst. Aus Platzgründen sind nur die einzelnen Orte und wichtige Verknüpfungspunkte eingezeichnet.

Tarifzonenplan Innenraum, Zonen 10 und 20

Dieser Plan zeigt Ihnen das Liniennetz und die Tarifzuordnung der Haltestellen im Innenraum (Zonen 10 und 20) gültig ab 1. Januar 2018.

Regionalzug-, AVV-Regionalbus-, Straßenbahn- und Stadtbuslinien sind in unterschiedlichen Farben dargestellt, die Nachtbuslinien sind dabei nicht aufgeführt. Parallel laufende Linien der jeweiligen Verkehrsmittel sind im Plan optisch zusammengefasst.