AVV-Neuigkeiten

  • 10 Tarifreform Flyer

Mobilität einfach und fair

12.10.2017:

Am 1. Januar 2018 tritt die Tarifreform des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbundes in Kraft. Mit dem neuen Tarifsystem werden die Tarifzonen, die Abo- und Zeitkartenstruktur sowie das Fahrkartenangebot für Gelegenheitsfahrer im Verbundgebiet einfacher, übersichtlicher und fairer gestaltet. Ein Infoflyer, der ab sofort in den AVV-Regionalbuslinien und in den Kundencentern erhältlich ist, gibt einen Überblick zu den wichtigsten Änderungen und Neuerungen.

Wie Olaf von Hoerschelmann, Geschäftsführer des AVV, betont, ist dies der Auftakt zu einer umfassenden Informationskampagne. „Für unsere Kunden ergeben sich grundlegende Neue-rungen. Deshalb ist es uns wichtig, bereits frühzeitig über das neue Tarifsystem zu informie-ren, das deutlich benutzerfreundlicher wird.“ Im November 2017 erscheint als nächster Schritt die neue Tarifbroschüre, die detailliert alle Neuerungen und die aktuellen Tarife ab 1. Januar 2018 vorstellt.

  • Line261
  • Streifenkarte

Vielfältige Erweiterungen im ÖPNV-Angebot des AVV

01.09.2017:

Neue AVV-Regionalbuslinie 261 zum „Businesspark Friedberg“, mehr Verbindungen bei der AVV-Regionalbuslinie 200 und neues AVV-Anrufsammeltaxi.

 

Seit 1. September 2017 hat der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund AVV sein Angebot gleich in drei Bereichen im Raum Aichach-Friedberg erweitert. Pendler zum Gewerbegebiet „Businesspark Friedberg“ erreichen ihren Arbeitsplatz künftig schnell und bequem mit der neuen AVV-Regionalbuslinie 261. Außerdem wird bei der AVV-Regionalbuslinie 200 das Angebot aufgestockt und ein neues AVV-Anrufsammeltaxi für die Strecke „Friedberg – Derching“ wird eingeführt.

Ausführliche Informationen finden Sie im Flyer.

 

  • Streifenkarte

Streifenkarten können bis 30. September 2017 „abgefahren“ werden

12.06.2017:

Tarifänderung seit 11. Juni 2017

 

Seit 11. Juni 2017 ist die Tarifänderung des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbundes (AVV) in Kraft und es sind nur noch die neuen Fahrkarten für Busse, Straßenbahnen und Regionalzüge im Tarifgebiet des AVV erhältlich.

Für vorher gekaufte Streifenkarten gibt es eine kundenfreundliche Regelung für die weitere Nutzung: Die „alten“ Fahrkarten sind in einer dreimonatigen Übergangszeit weiterhin in allen Verkehrsmitteln des AVVs gültig und können bis zum 30. September 2017 „abgefahren“ werden.

 

  • Folder thierhaupten baar

Verbesserung der Angebote für Thierhaupten und Baar

02.05.2017:

Ab 2. Mai 2017 werden für die Fahrgäste im Bedienungsraum Thierhaupten und Baar bestehende Bedienungslücken durch ein entsprechendes Angebotskonzept geschlossen.

Detaillierte Informationen zu den Angeboten und eine Fahrplanübersicht finden Sie in diesem Folder (PDF-Download).

  • Avv himmel bauphase 2

Verlegung der Haltestellen am Busbahnhof (zweite Bauphase)

24.04.2017:

Ab 24.04.2017 beginnt die zweite Bauphase am Busbahnhof. Durch den Umbau des Hauptbahnhofs Augsburg müssen Haltestellen der meisten AVV-Regionalbuslinien am Busbahnhof verlegt werden. Zu Änderungen kommt es auch bei Bussteigen der Haltestelle Theater.

Zweite Bauphase

Die AVV-Regionalbuslinien 305, 600, 700, 740 und die Nachtbuslinien 596 und 694 fahren den Busbahnhof wieder an.

Die AVV-Regionalbuslinien 301, 302, 303, 401, 502, 503, 505, 506, 507 können den Busbahnhof am Hauptbahnhof Augsburg nicht mehr anfahren. Diese Linien beginnen und enden am Theater.

Die AVV-Regionalbuslinien 420, 500, 501, 601 können die Haltestelle Theater, Steig F, G und C, nicht anfahren (eine Ersatzhaltestelle ist stadteinwärts Ecke Prinzregentenstraße/Schaezlerstraße eingerichtet). Start und Ende der Linien ist in der Prinzregentenstraße nahe Hauptbahnhof.

Detaillierte Informationen zum Verbleib bzw. zur Verlegung der Haltestellen inklusive Lageplan Ersatzhaltestellen für alle AVV-Regionalbuslinien finden Sie in diesem Folder (PDF-Download).

AVV-Regionalbuslinien 210, 211, 212
Stätzling, Wulfertshausen, Derching, Friedberg
Die Linien 210, 211, 212 können stadteinwärts die Haltesstelle Theater, Steig E, nicht anfahren. Eine Ersatzhaltestelle ist Ecke Prinzregentenstraße/Schaezlerstraße eingerichtet.
Einstieg: Steig L, Salewa Haus 
Ausstieg: Bahnhofstraße, C&A

AVV-Regionalbuslinie 225
Affing, Inchenhofen, Mainbach
Die Linie 225 kann stadteinwärts die Haltesstelle Theater, Steig E, nicht anfahren. Eine Ersatzhaltestelle ist Ecke Prinzregentenstraße/Schaezlerstraße eingerichtet.
Einstieg: Steig L, Salewa Haus
Ausstieg: Bahnhofstraße, C&A

AVV-Regionalbuslinien 301, 302, 303
Affing, Pöttmes, Ebenried, Gebenhofen
Einstieg: Steig G, Theater
Ausstieg: Steig E, Theater

AVV-Regionalbuslinie 305
Rehling, Aindling
Einstieg/Ausstieg:  Steig B, Busbahnhof, Hbf

AVV-Regionalbuslinie 401
Wertingen
Einstieg: Steig G, Theater
Ausstieg: Steig E, Theater

AVV-Regionalbuslinie 420
Achsheim
Einstieg/Ausstieg: Steig S, Prinzregentenstr.

AVV-Regionalbuslinien 500, 501
Neusäß, Aystetten, Welden
Einstieg/Ausstieg: Steig O, Prinzregentenstr.

AVV-Regionalbuslinie 502
Heretsried, Wertingen
Einstieg: Steig F, Theater
Ausstieg: Steig E, Theater

AVV-Regionalbuslinie 503
Hainhofen, Schlipsheim
Einstieg: Steig F, Theater
Ausstieg: Steig E, Theater

AVV-Regionalbuslinien 505, 506
Zusmarshausen/Wertingen
Einstieg: Steig F, Theater
Ausstieg: Steig C, Theater

AVV-Regionalbuslinie 507
Biburg, Rommelsried, Häder, Au
Einstieg: Steig F, Theater
Ausstieg: Steig E, Theater

AVV-Regionalbuslinie 600
Gessertshausen, Krumbach
Einstieg/Ausstieg:  Steig C, Busbahnhof, Hbf

AVV-Regionalbuslinie 601
Diedorf, Anhausen, Gessertshausen
Einstieg/Ausstieg: Steig S, Prinzregentenstr.

AVV-Regionalbuslinie 700
Bobingen, Schwabmünchen
Einstieg/Ausstieg:  Steig A, Busbahnhof, Hbf

AVV-Regionalbuslinie 740
Königsbrunn
Einstieg/Ausstieg: Steig D, Busbahnhof, Hbf

Nachtbuslinie 596
Diedorf, Horgau, Dinkelscherben
Einstieg: Steig A, Busbahnhof, Hbf

Nachtbuslinie 694
Gessertshausen, Langenneufnach, Mickhausen
Einstieg: Steig B, Busbahnhof, Hbf

 

Vom Hauptbahnhof zum Theater kommen Sie ohne Umsteigen mit den Stadtbuslinien 23 und 44 und mit der Straßenbahnlinie 4.

Stadtbuslinie 23
(Richtung Firnhaberau)
Einstieg: Steig L, Salewa Haus
Ausstieg: Steig D, Theater

Stadtbuslinie 44
(Richtung Hammerschmiede)
Einstieg: Steig G, Hbf
Ausstieg: Steig G, Theater

Straßenbahnlinie 4
(Richtung Oberhausen Nord P+R)
Einstieg: Steig P, Bahnhofstraße
Ausstieg: Steig A, Theater

 

Vom Theater zum Hauptbahnhof kommen Sie ohne Umsteigen mit den Stadtbuslinien 23 und 44 und mit der Straßenbahnlinie 4.

Stadtbuslinie 23
(Richtung Hauptbahnhof; Linie 23 wird auf der Strecke zum Hauptbahnhof zur Linie 44)
Einstieg: Ersatzhaltestelle Ecke Prinzregentenstr./Schaezlerstr.
Ausstieg: Steig G, Hbf

Stadtbuslinie 44
(Richtung Königsplatz; Linie 44 wird auf der Strecke zum Königsplatz zur Linie 23 – Linie fährt weiter Richtung Hauptbahnhof)
Einstieg: Steig E, Theater
Ausstieg: Steig L, Salewa Haus

Straßenbahnlinie 4
(Richtung Hauptbahnhof)
Einstieg: Steig B, Theater
Ausstieg: Steig P, Bahnhofstraße

  • Avv rufbus 530 06 2016

Erweiterte Rufbuslinie 530

15.06.2016:

Ab dem 1. Juli 2016 wird die AVV-Rufbuslinie 530 „Zusmarshausen – Altenmünster – Horgau – Welden” um Haltestellen in Horgau erweitert.

Detaillierte Informationen zur Erweiterung der Linie 530 finden Sie in diesem Folder (PDF-Download).

Hier können Sie den genauen Linienverlaufsplan und die Fahrplanbuchseite einsehen.

  • AVV Bildschirm-Motiv 32

Fahrtzeit ist Freizeit: AVV.freeWLAN

23.12.2015:

Ab 2016 ist auch in einigen AVV-Regionalbussen freies WLAN verfügbar.

Ab dem 1. Januar 2016 führt auch der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund stufenweise freies WLAN in den AVV-Regionalbussen ein. Bis zum Jahresende 2016 werden sukzessive 68 der insgesamt knapp 220 Fahrzeuge mit freiem WLAN im AVV-Gebiet auf verschiedenen Linien im Einsatz sein. Gekennzeichnet sind diese AVV-Regionalbusse mit blauen WLAN-Aufklebern.

Der AVV hat sich bei der Umsetzung eng mit der Stadt Augsburg und der avg abgestimmt. Das Ergebnis ist für die Fahrgäste komfortabel: Bei Anmeldung in einem der drei freeWLAN-Netzen (Stadt Augsburg, avg oder AVV) wird lückenlos ohne erneute Anmeldung 24 Stunden lang in die anderen Netze übergeben. Erst nach 24 Stunden ist wieder eine Anmeldung nötig. Die Fahrgäste können so in diesen Fahrzeugen die Fahrtzeit nutzen, um sich über Anschlussverbindungen zu informieren, zu chatten oder aktuelle Nachrichten abzurufen.

Wie AVV-Geschäftsführer Olaf von Hoerschelmann betont, möchte der AVV mit diesem Schritt zur Fahrgastzufriedenheit beitragen und wünscht sich auf längere Sicht natürlich auch eine Erhöhung der Fahrgastzahlen. Mit den in den kommenden Jahren anstehenden Vergaben ist ein weiterer Ausbau des WLAN-Services in den AVV-Regionalbussen geplant. Allerdings wird ein flächendeckendes WLAN-Angebot im AVV-Regionalbusverkehr auch aufgrund der teilweise fehlenden vollständigen Netzabdeckung in absehbarer Zeit nicht möglich sein.

  • EFA

AVV-Online Service: Pendlerfahrplan

11.11.2015:

Unter www.avv-augsburg.de/fahrplan können sich Pendler ihren Fahrplan individuell erstellen.

Durch einfaches Anklicken der Option „Ich möchte einen Pendler-Fahrplan berechnen“ können nach Auswahl der gewünschten Verbindung die individuell benötigten Hin- und Rückfahrtzeiten eingetragen werden. Das System erstellt dann auf Anforderung einen persönlichen Pendlerfahrplan im PDF-Format, der alle möglichen Verbindungen samt der eventuell nötigen Umstiege aufzeigt.

Selbstverständlich werden auch die Liniennummern, die Fahrtdauer und die Preisstufen für die jeweiligen Verbindungen angezeigt.

  • Avv mobil news

Neue Fahrplan App „AVV.mobil”

17.10.2012:

Die Fahrplan App des AVV ist da! Ab sofort steht AVV.mobil für iOS und Android kostenlos zum Download bereit.

Abfahrtszeiten, Haltepunkte, Verbindungen, aktuelle Fahrplanänderungen – all dies kommt mit AVV.mobil direkt aufs Display Ihres mobilen Endgeräts (Smartphones oder Tablet-PCs). In einer intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche liefert Ihnen die neue Fahrplan App des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbunds kostenlos* alle wichtigen Informationen für Ihre beste Verbindung.

Mehr Informationen zu AVV.mobil finden Sie hier

* Es können Kosten für das mobile Internet gemäß dem jeweiligen Mobilfunkvertrag entstehen.