Das Sammeltaxi: bei Anruf mobil

Das Anruf-Sammel-Taxi (AST) ist ein besonderer Service, mit dem Sie zu einem günstigen Preis im AVV-Gebiet mobil sind – etwa zu Zeiten, in denen Busse nur in längeren Zeitabständen fahren. Für das AST melden Sie sich telefonisch an und werden dann an der entsprechenden Linienbushaltestelle abgeholt. Über Abfahrtszeiten und Preise des jeweiligen ASTs informiert Sie die AVV-Fahrplanauskunft.

Die Abfahrtszeiten der jeweiligen ASTs entnehmen Sie bitte der AVV-Fahrplanauskunft. Bitte informieren Sie sich auch über die AST-Preise ab 01.01.2018. Die Mitarbeiter/innen unseres Kundencenters geben gerne Auskunft (Tel. 0821/157 000).

Wo welche AST-Linien im Stadtgebiet oder der Region verkehren, sehen Sie im Linienverzeichnis: Klicken Sie hier!

Auf Wunsch fährt Sie das AST sogar bis vor die Türe.

Ihr AST fährt nur bei Bedarf, daher müssen Sie sich telefonisch anmelden.

Dazu nennen Sie bitte bei der Anmeldung:

  1. Ihren Namen
  2. das Fahrtziel
  3. die Anzahl Ihrer Begleiter
  4. die gewünschte Abfahrtszeit
  5. die Abfahrtshaltestelle.

Bitte melden Sie auch großes Gepäck an, damit wir entsprechend Platz bereitstellen können.

Um Ihr AST anzumelden rufen Sie bitte nachstehende Nummern für Ihr Gebiet an:

  • Aichach: Firma Eberl, Tel. 08251/104 0 (Anmeldung 60 Minuten vor Abfahrt)
  • Aichach (AST-Linie 227): Taxi Schmaus, Tel. 08251/53 999 (Anmeldung 60 Minuten vor Abfahrt)
  • Friedberg, Kissing und Mering: Taxi Ruf, Tel. 08208/959 585 oder 0172/816 840 0 (45 Minuten vor Abfahrt)
  • Übrige Räume: Taxi Augsburg eG., Tel. 0821/350 25 oder 363 33 (30 Minuten vor Abfahrt)

AST-Fahrzeuge erkennen Sie am AST-Schild an der Windschutzscheibe. Der AST-Tarif gilt nur bis zur Umsteigehaltestelle. Wenn Sie mit dem Zug, der Straßenbahn oder mit dem Bus weiterfahren möchten, brauchen Sie dafür einen neuen Fahrschein. AVV-Zeitkarten wie z.B. Monatskarten und Abos werden für die Fahrt mit dem AST anerkannt, Sie zahlen dann für die Fahrt mit dem AST nur einen geringen Zuschlag. Andere AVV-Fahrausweise werden nicht anerkannt.

Der zuletzt aussteigende Fahrgast quittiert dem Fahrer die Anzahl der beförderten Personen sowie den Endstand des Taxameters bzw. Wegstreckenzählers. Bitte beachten Sie: die Quittung muss den Leistungen des AST entsprechen, bitte leisten Sie keine Blankounterschriften.

Zurück