Das Senioren-Abo: für ein Stückchen mehr Lebensqualität und Mobilität

Mit dem AVV sind Sie sicher, bequem und ohne Parkplatzsuche unterwegs. Alle ab 63 fahren mit dem Senioren-Abo das ganze Jahr zu einem sehr vorteilhaften Preis im Innenraum (Zonen 10 und 20) oder im gesamten Verbundraum mit und ohne Otting-Weilheim.

Senioren-Abos erhalten Sie in drei Preisstufen: Für den Innenraum (Zonen 10 und 20), das Gesamttarifgebiet ohne Otting-Weilheim oder das Gesamttarifgebiet. Je Abo können Fahrausweise mit monatlicher, halbjährlicher oder jährlicher Geltungsdauer oder eine Chipkarte ausgegeben werden. Der Fahrausweis berechtigt Sie zu beliebig vielen Fahrten mit beliebigem Unterbrechen und Umsteigen im gewählten Geltungsbereich.

Ihr Senioren-Abo gilt ein Jahr durchgehend, mit Ausnahme von Montag bis Freitag zwischen 6.30 Uhr und 8.00 Uhr.

Ein Senioren-Abo kann nur am 1. eines Monats begonnen werden. Senioren-Abos werden an Personen ausgegeben, die das 63. Lebensjahr vollendet und zur Abbuchung der Monatsbeträge eine Einzugsermächtigung erteilt haben. Deshalb geben Sie bitte zur rechtzeitigen Abwicklung des Abonnements Ihren Bestellschein zum 15. des Vormonats bei uns ab. Alternativ können Sie das Abo auch online bestellen, Ihr Fahrausweis wird Ihnen umgehend nach Hause geschickt.

Bei Online-Bestellungen für den Geltungsbereich 10 und/oder 20  muss der Bestellschein online ausgefüllt, ausgedruckt und an die avg geschickt werden.

Das Abo kommt mit der Zustellung oder Aushändigung des ersten Fahrausweises bzw. der Chipkarte zustande. Die Raten werden monatlich per Bankeinzug von Ihrem Konto abgebucht.

Bei Ausgabe einer Chipkarte ist das Senioren-Abo nur gültig, wenn der zur Chipkarte zusätzlich ausgegebene Papierfahrausweis mitgeführt wird und mit Kugelschreiber oder Tinte mit Vor- und Zuname unterschrieben ist.

Kündigungen sind zum Ende eines jeden Monats möglich, und zwar mit einer Frist von einem Monat ab dem Zustandekommen des Abos. Bei Ausgabe einer Chipkarte muss bei der avg unter Vorlage der Chipkarte gekündigt werden. Bei der Kündigung wird der Fahrausweis ungültig und ist spätestens bis zum 5. des darauf folgenden Monats zur Ausgabestelle zurückzubringen. Solange der Fahrausweis nicht zurückgegeben ist, wird der Monatsbetrag weiter abgebucht.

Endet das Abo vor Ablauf des jeweiligen 12-Monats-Zeitraumes, so wird für den abgelaufenen Zeitraum der Unterschied zwischen den Monatsbeträgen und den Preisen der entsprechenden Monatskarten für Senioren nacherhoben.

Zurück